Leimpulver für Heißverleimung von Furnier und Folienbeschichtung, C3

  • Selbsthärtender Leim auf Harnstoff-Formaldehyd-Basis für weiche Leimfugen

  • Sehr gute Ergebnisse im Temperaturbereich von 70 - 140 °C

  • Auftragsmenge: ca. 60 - 100 g/m2 bei Folien auf Spanplatten, bis zu 150 g/m2 beim Überfurnieren von Spanplatten

[[DBLANG.MISCHARTIKEL_TEXT]]
[[DBLANG.MISCHARTIKEL_NICHTMOEGLICH]]
[[DBLANG.AMPELGRUEN]]
[[DBLANG.AMPELGELB]]
Alle Preise in €
~~~~[[DBLANG.KEINEDATENVORHANDEN]]
[[DBLANG.ARTIKELNUMMER]] [[ARTIK_TAB_HEADER_TEXT]] UVP Preis [[INCL_JN]] Rabatt [[DBLANG.IHRPREIS]] UVP
inkl.
lagernd Menge
Anwneundgstipp:

  • Bei kritischen Holzarten (z.B. Birke, Teak, Kiefer, Ahorn u.a.) kommt es mitunter zu Benetzungsschwierigkeiten kommen, das Furnier kann leicht abgezogen werden, die Zugabe von ca. 10 - 30% Weißleim D2 sollte dieses Problem lösen. Wir empfehlen zusätzlich eine Probeverleimung und eienn Abzugversuch.
Basis: selbsthärtendes Leimpulver auf Harnstoff-Formaldehyd-Basis
Beanspruchungsgruppe: C3 (nach EN 12765)
pH-Wert: ca. 6 - 7
Auftragsmenge: ca. 60 - 100 g/m2 bei Folien auf Spanplatten, ca. 100 - 150 g/m2 bei Überfurnieren von Spanplatten
Topfzeit: über 5 Stunden bei 20 °C, ca. 2 Stunden bei ca. 30 °C
Pressdruck: 0,2 - 0,6 N/mm2, je nach Passgenauigkeit
Presszeiten: ca 1 min bei 120 °C, ca 1,5 min bei 110 °C, ca 2 min bei 100 °C, ca 3,5 min bei 90 °C, ca 5 min bei 80 °C, ca 9 min bei 70 °C
bezogen auf die Durchwärmung von Holzfurnieren bis ca. 0,7 mm Dicke, beim Verleimen von Kunststoffplatten sollte die Presszeit um ca. 50% verlängert werden
Reinigung der Arbeitsgeräte: mit warmem bzw. heißem Wasser, bevor der Leim ausgehärtet ist
Wir verwenden Cookies für einen bestmöglichen Service. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. mehr erfahrenOK